Klaus Schaaf
Projektleiter Distributed Ledger Technology, Volkswagen

Klaus Schaaf ist ein Tech-Enthusiast, der immer versucht, neue Ideen aus verschiedensten Gebieten miteinander zu vereinen. Viel gelernt hat der promovierte Physiker während seiner Zeit im Silicon Valley, als er das Volkswagen Electronics Research Lab aufbaute und den Grundstein legte für den Gewinn der Darpa Grand Challenge im Jahr 2005, einem Autorennen für Tüftler, organisiert vom Pentagon. Gemeinsam mit der Stanford University und dem Programmierer Sebastian Thrun trat Schaafs Team hier mit dem selbstfahrenden VW Touareg "Stanley" an. Thrun entwickelte daraufhin für Google das selbstfahrende Auto, Schaaf blieb im VW-Konzern und entwickelte später für die Stadt Wolfsburg das erste WLAN für Innenstädte, "Wireless Wolfsburg". Derzeit kommt Schaaf im Bereich Digitalisierung des VW-Konzerns die Rolle des "Distributed Ledger Evangelist" zu. Hier arbeitet er an neuen Technologien für Dienstleistungen im Mobilitätsbereich.