Adel Al-Saleh
Vorstandsmitglied Deutsche Telekom und CEO T-Systems

Er ist der Mann für die Wende: Adel Al-Saleh soll T-Systems wieder profitabel machen. Seit Januar ist der Amerikaner, der derzeit in London wohnt und jede Woche nach Bonn pendelt, Chef der Geschäftskundensparte der Telekom. Bei T-Systems lässt er so gut wie keinen Stein auf dem anderen: 6000 Stellen werden gestrichen, 4000 Jobs verlagert. "Wir bauen radikal um", sagt Al-Saleh. Zuletzt hat er das britische Unternehmen Northgate Information Solutions neu aufgestellt, jetzt will der langjährige IBM-Manager T-Systems mehr Agilität verpassen und die Kunden – und das ist vor allem die Autoindustrie – bei der fortschreitenden Digitalisierung unterstützen.